WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Mittwoch, 17. Januar 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Touristik

Historische Schätze in der Viabono-Modellregion

Obere Reihe v.l.: Terrassierter Weinberg am Steilhang, Schloss in Brackenheim, Kloster Maulbronn. Unten Wohnmobilstellplatz in Bietigheim-Bissingen und Deftiges in der Besenwirtschaft. (Fotos:Richter)

(hr) "Viabono" ist ein Zusammenschluss von Tourismus-Anbietern, die sich dem "Sanften Reisen" mit ausgesprochener Naturgenießer-Philosophie verschrieben haben. Unter ihnen sind auch zahlreiche Campingplätze. Als Viabono-Modellregion in Deutschland macht sich auch die Gegend Kraichgau-Stromberg für den sanften Tourismus stark.

Das Land zwischen Rhein und Neckar, zwischen Odenwald und Schwarzwald bietet eine vielfältige Landschaft mit sanften Hügeln und weiten Tälern. Laub- und Mischwälder wechseln sich mit Feldern und Weinbergen ab. Dazwischen gibt es zahlreiche malerische Fachwerkstädte und Orte, an denen es manches historische Kleinod zu entdecken gibt. So etwa das ehemalige Zisterzienserkloster Maulbronn, das die UNESCO 1994 zum Weltkulturerbe ernannte. Bekannte Persönlichkeiten wie der Astronom Johannes Kepler, der Dichter Friedrich Hölderlin und der Literat Hermann Hesse gingen hier in die Klosterschule. Im nahen Knittlingen wirkte der Alchimist Doktor Faustus, von dem sich Goethe zu seinem großen Drama "Faust" inspirieren ließ. In Bruchsal steht ein imposantes Barockschloss, und in Bretten kann man das Melanchthonhaus besichtigen, in Erinnerung an den hier geborenen Reformator und Wegbegleiter Luthers, Philipp Melanchthon.
Zahlreiche weitere Kirchen, Burgen, Schlösser und Museen säumen die touristischen Routen im Kraichgau-Stromberg, zu denen auch eine 355 Kilometer lange Weinstraße gehört. An ihr liegt mit Brackenheim die größte Weinbaugemeinde Württembergs. Hier sind nicht nur die kernigen Rotweine Trollinger und Lemberger zuhause. Die Heimatstadt von Theodor Heuss hat zum Gedenken an den ersten Bundespräsidenten Deutschlands ein Museum gegenüber dem Renaissance-Schloss aus dem 16.Jahrhundert eingerichtet.

Hier an der Weinstraße Kraichgau-Stromberg gibt es mit den "Besenwirtschaften" eine gastronomische Besonderheit: Weinbauern räumen für wenige Wochen im Jahr in ihrem Haus einen Raum leer, stellen urige Bierbänke hinein und kredenzen bei drangvoller Enge den Gästen ihren Hauswein mit deftiger Hausmacherkost. Geöffnete "Besenwirtschaften" erkennt man übrigens an einem geschmückt aufgesteckten Besen an der Hauswand oder neben der Straße. Viele Weinbauern haben nichts dagegen, wenn man nach der "Besen"-Sitzung mit Weingenuss im Wohnmobil auf dem Parkplatz nächtigt. Eine Liste der Öffnungszeiten erhält man unter Tel. (07252) 957610.

Erleben lässt sich die Kraichgau-Stromberg-Gegend natürlich ganz nach der sanften "Viabono"-Philosophie auf Wanderungen oder Radtouren. Wer einen besonderen Kick sucht oder seinen Kindern etwas bieten möchte, kann den Erlebnispark "Tripsdrill" in Cleebronn oder das Auto- und Technik-Museum in Sinsheim besuchen. Letzteres bietet ab Ostern sogar die Besichtigung eines echten "Concorde"-Jets der Air France.

Für Camper bietet sich als Stützpunkt der Stromberg-Camping an, der natürlich auch "Viabono"-Mitglied ist. Die Betreiber, die den Platz mit hohem Dauercamper-Anteil vor etwa zweieinhalb Jahren übernommen haben, bauen derzeit ein neues Freibad mit Wasserschaukel und Whirlpool, das zur Sommersaison 2004 fertig sein soll.
Für Wohnmobilisten gibt es offizielle Stellplätze in Besigheim, Bietigheim-Bissingen (mit Holiday-Clean-Anlage und Stromautomaten), Bönnigheim und Illingen.

Infos im Internet:
www.kraichgau-stromberg.com


22.03.04

[zurück zur Startseite]

© 2004 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG