WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Mittwoch, 17. Januar 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Bürstner investiert zweistelligen Millionenbetrag - neuer Teilintergierter auf Renault Master

Der Bürstner-Teilintegrierte "Delfin" mit außergewöhnlichem Design und Längsbett im Heck. Die Basis ist der neue Renault Master. (Fotos:Richter)

(bro) Trotz allgemeiner Konjunkturflaute steigerte der badische Caravan- und Wohnmobil-Hersteller Bürstner seinen Jahresumsatz 2003 deutlich und erzielte mit 224 Millionen Euro ein Plus von rund zwölf Prozent. Auf Grund dieser guten Geschäftsentwicklung stehen für das Jahr 2004 Investitionen von 11,6 Millionen Euro an.

Die geplanten und teilweise schon begonnenen Investitionen fließen größtenteils in die Modernisierung des Maschinenparks. Im Stammwerk in Kehl am Rhein wird unter anderem ein neues CNC-Bearbeitungscenter eingerichtet, und am französischen Produktions-Standort in Wissembourg sollen neue Maschinen die Möbelbearbeitung noch produktiver gestalten. Am Standort Kehl wird überdies ein neues Service-Center und ein Transport-Center entstehen.

In dem neuen Service-Center wird Bürstner 22 Reparatur-Arbeitsplätze einrichten, ein zentrales Ersatzteillager etablieren, und als sichtbares Zeichen der Kundenbindung entsteht ein Showroom mit Merchandising-Shop sowie Schulungsräume. Besucher finden auch Wohnmobil-Stellplätze mit Ver- und Entsorgungsstation vor. Fahrzeuge von Bürstner können aber nicht direkt erworben werden. Der Verkauf der Fahrzeuge ist und bleibt ausschließlich die Sache der Handelspartner. Bereits im Juni 2004 werden rund 60 Service-Mitarbeiter in das neue Center einziehen.

Insgesamt planen die innovativen Freizeitfahrzeug-Produzenten für das Jahr 2004, rund 6.300 Wohnwagen, 4.700 Wohnmobile und 900 Mobilheime von den Bändern der drei Produktionsstandorte laufen zu lassen. Allein die Steigerung bei der Produktion von Mobilheimen wurde durch die hundertprozentige Beteiligung am Mobilheim-Spezialisten EuroConcept mit Sitz im bretonischen Etrelles möglich, der schon 2003 in die Bürstner S. A. integriert wurde.

Nicht nur die Produktions- und Umsatzzahlen konnten im vergangenen Jahr gesteigert werden. Zum Ende des Geschäftsjahres im August 2003 waren 915 Mitarbeiter in der Bürstner-Gruppe beschäftigt. Im Vorjahr waren es noch 885 Personen.

Auch für 2004 ist eine erneute Umsatzsteigerung eingeplant, denn im laufenden Jahr sollen 235 Millionen Euro Umsatz erreicht werden. Bürstner-Geschäftsführer Klaus-Peter Bolz: "Erstens werden wir unsere Produktoffensive kontinuierlich fortsetzen und die Caravans und Wohnmobile made by Bürstner weiter entwickeln." Zweitens will Bürstner seine Position auf dem französischen Markt weiter ausbauen. Dazu startet im März 2004 die Wohnmobil-Produktion der Delfin-Baureihe im Werk Kehl. Bürstner ist somit der erste Hersteller, der ein Wohnmobil auf der Basis des neuen Renault Master aufbaut.

Infos im Internet:
www.buerstner.com


16.01.04

[zurück zur Startseite]

© 2004 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG