WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Samstag, 21. April 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Markteinführung geplant

Dethleffs-Vertriebsleiter Jorge Carlos Köpke und Dieter Goldschmitt (re.) vereinbarten, dass das erste hydropneumatische Fahrwerk für Reisemobile in einem Dethleffs Premium Liner zur Serienreife gebracht wird. (Foto: Goldschmitt)

(red) Reisemobilhersteller Dethleffs aus Isny im Allgäu und die Goldschmitt techmobil AG aus Höpfingen im Odenwald wollen das hydropneumatische Fahrwerk gemeinsam zur Serienreife bringen. Dies verabredeten beide Unternehmen. Dethleffs wird als erster und vorerst einziger Hersteller weltweit das von Goldschmitt entwickelte Fahrwerk in seinen Premium-Liner-Modellen als Option anbieten können.

Derzeit befindet sich die innovative Fahrzeugtechnik nach jahrelanger Entwicklung bei Goldschmitt noch in der Erprobungsphase - mit vielversprechenden Ergebnissen. Das hydropneumatische (HP-) Fahrwerk gilt als „State of the Art“, weil es herkömmlichen Reisemobil-Federungen in vielerlei Hinsicht überlegen ist. So lässt sich der Federkomfort auf Knopfdruck von hart auf weich umschalten - ganz gleich, ob die Karosserie abgesenkt oder angehoben ist. Es spielt auch keine Rolle, ob das Fahrzeug leer oder beladen ist. Der Fahrkomfort gilt als einzigartig - im Millisekundenbereich reagiert das Fahrwerk auf Streckenunebenheiten oder Hindernisse und bietet so auch das Optimum an Fahrsicherheit.

Beim HP-Fahrwerk sucht man herkömmliche Stahl- oder Luftfederelemente vergeblich - stattdessen übernehmen Öl und Stickstoff die Dämpfung und Federung. Diese Elemente befinden sich in einer durch eine Membran getrennte Federkugel. Jedes Rad ist durch den Kolben eines Hydraulikzylinders mit der Federkugel verbunden. Die von Citroen-Limousinen bekannte und bewährte Technik wurde bei Goldschmitt erstmals auf das Chassis eines Iveco Daily adaptiert - die Basis für viele Reisemobile im Luxussegment.

„Die Technik funktioniert bereits bestens, wir müssen aber noch am Feinschliff der Steuerung des HP-Fahrwerks arbeiten“, schildert Dieter Goldschmitt, Gründer und Chef der Goldschmitt techmobil AG, den aktuellen Entwicklungsstand. Er freut sich, mit Dethleffs nun einen der innovativsten Partner im Reisemobilbau für das Projekt gefunden zu haben. Auch Dethleffs-Vertriebsleiter Jorge Carlos Köpke verspricht sich viel davon: „In unserem exklusiven Premium Liner setzen wir grundsätzlich nur die besten und innovativsten technischen Lösungen ein. Mit dem exzellenten Goldschmitt-Fahrwerk untermauern wir diesen Anspruch einmal mehr.“ In den kommenden Monaten wird das Goldschmitt-HP-Fahrwerk in einem Dethleffs Premium Liner intensiv weitergetestet. „Wenn wir sicher sind, dass alles zu unserer Zufriedenheit funktioniert, erfolgt die Markteinführung“, sagt Dieter Goldschmitt.

Infos im Internet:
www.goldschmitt.de


24.01.12

[zurück zur Startseite]

© 2012 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG