WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Sonntag, 22. April 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Aussteller übertreffen sich bei Vorstellung von Neuheiten

(red) Einmal mehr bestätigt die Stuttgarter Urlaubsmesse CMT (15. bis 23. Januar 2011) ihre außergewöhnliche Position im Caravaning-Bereich: Im kommenden Januar zünden viele Fahrzeughersteller, Zulieferer und Dienstleister in den Stuttgarter Messehallen wieder ein Feuerwerk der Neuheiten. Kein Wunder, dass alle Hallen im C-Teil der Messe mit rund 700 Fahrzeugen ausgebucht sind. Als Bindeglied zwischen dem Caravaning- und Touristik-Teil werden in einer Premierenveranstaltung auf der neuen „Motorgalerie" in der Halle 1 (L-Bank Forum) Zugfahrzeuge, Familien-Vans und automobile Reisedestinationen vorgestellt.

Hier eine erste Übersicht über die vorab bekannt gewordenen Premieren der Aussteller im Caravaning-Bereich der CMT:

Aguti: In Reisemobilen von Hymer und LMC stellen die Produktentwickler aus Langenargen am Bodensee multifunktionale Klappsitze vor, die bei Bedarf in einer Box oder im Stauraum untergebracht werden können.

Bimobil: In der gehobenen Komfortklasse hat sich das große Bimobil- Reisemobil LB 365 auf Mercedes Sprinter etabliert. Jetzt hat man dem Wunsch nach Allradantrieb und noch besserer Fernreisetauglichkeit mit der Modellerweiterung LBX 365 Rechnung getragen. Auf der CMT in Stuttgart wird das Reisemobil erstmals dem Publikum präsentiert.

Bürstner: Keine CMT ohne Premiere des badischen Reisemobilherstellers Bürstner. 2011 wird die neue Alkoven-Modellreihe Argos time vorgestellt. Gleich drei Grundrissvarianten sind auf den auf Fiat Ducato aufgebauten Mobilen verfügbar. Die familienfreundlichen Fahrzeuge glänzen mit einem frischen Außendesign.

Carado: Die Marke mit dem günstigen Preis-Leistungsverhältnis aus der Hymer-Gruppe stellt auf der CMT 2011 eine besondere Reisemobil-Edition vor. Der 6,78 Meter lange Halbintegrierte T 345 auf Fiat-Ducato-Basis weist eine edle Lederausstattung und eine Sonderlackierung in Champagner-Metallic auf. Auf dieses Modell gewährt der Hersteller einen großen Preisvorteil.

Concorde: Der Premiumhersteller aus dem fränkischen Aschbach präsentiert gleich zwei neue Modelle auf der CMT 2011: zum einen das integrierte Reisemobil Charisma 840 L in der New Line Edition mit einer ganz besonderen Inneneinrichtung und zum anderen eine Barversion für die Baureihe Carver.

Dethleffs: Das Unternehmen, in dem das „Wohn-Auto" erfunden wurde, startet auf der CMT 2011 in das 80. Jubiläumsjahr und präsentiert passend mit dem Dethleffs Eighty eine auf 80 Fahrzeuge limitierte Wohnwagen-Sonderedition. Die bestens ausgestatteten Modelle werden für 19.999 Euro angeboten. Reisemobilisten können sich zudem auf ein Jubiläumsmodell freuen, das erstmals auf der CMT gezeigt wird.

Eura Mobil: Eura Mobil kommt aus Sprendlingen mit der limitierten Sonderserie „Comforturia" nach Stuttgart. Es ist nach Firmenangaben „das erste Wellness-Mobil" auf Basis des Integra Style 650 EB. Komfort- und Gesundheitsbewusste Reisemobilisten können sich über eine exklusive Wellness-Ausstattung mit vielfältigen Massage-Funktionen und entspannendem Schlafkomfort freuen.

Fendt: Auf der CMT 2011 stellt der Caravan-Hersteller aus Mertingen den ersten „Brillant"-Wohnwagen mit Einzelbetten vor. Das Modell 560 SG weist im Heck eine große Rundsitzgruppe auf.

Fischer Wohnmobile: Der Kastenwagenausbauer aus Reutlingen feiert auf der CMT 2011 die Premiere des Modells Bonito auf dem VW-Transporter-Chassis mit langem Radstand.

Frankana: Der Zubehörgrossist aus Marktbreit stellt auf der CMT die Trinkflasche MyBottle von Katadyn vor. Die Besonderheit: Diese Flasche enthält einen integrierten Virenfilter, der ohne Chemie und ohne Batterien auskommt.

Goldschmitt: Zum ersten Mal können die CMT-Besucher das hydropneumatische Fahrwerk für Reisemobile unter die Lupe nehmen, an dem die innovativen Mobilveredler aus dem Odenwald seit geraumer Zeit tüfteln. Die zukunftsträchtige Technologie wird an einem Fahrgestell im Eingangsbereich vorgestellt, die Markteinführung ist im Herbst 2011 vorgesehen.

Hobby: Die Reisemobile von Hobbys nobler Sphinx-Baureihe werden erstmals mit einer modifizierten Inneneinrichtung vorgestellt. Der Hersteller aus Fockbek spendiert den Reisemobilen der Premium-Klasse ein Raumbad mit separater Dusche.

Hymer: Premieren im Doppelpack sind bei Hymer angesagt: Der Hersteller aus Bad Waldsee stellt auf der CMT 2011 eine neue Version der B-Klasse-Reisemobile, das Modell B 534, vor. Es zeichnet sich durch eine große Rundsitzgruppe im Heck aus. Auch bei den Caravans präsentiert Hymer mit dem Modell Nova S 540 eine Neuheit. Dieser Wohnwagen bietet den Campingfans zwei komfortable Einzelbetten. Die Sitzgruppe im Bug verspricht einen Panoramablick.

Knaus: Im Rahmen des 50. Geburtstages des Unternehmens kommt Knaus mit gleich vier Sondermodellen zur CMT nach Stuttgart. Unter dem Titel „Celebration 50 Years" bieten die beiden Reisemobile 650 MF und 650 MEG ein Innendesign im Jachtstil. Quasi als Geburtstagsgeschenk bietet Knaus einen großen Preisvorteil an. Das gilt auch für das Wohnwagen-Sondermodell 500 FU, der in Carbon-Optik auftritt. Einer der absoluten Hingucker der CMT verspricht das Knaus Retro-Schwalbennest zu werden - eine Neuauflage des legendären ersten Wohnwagens der Marke. Die Auflage ist auf 150 Stück limitiert.

Kuga-Tours: Südafrika, Mozambique, Malawi, Tansania, Kenia, Sambia, Botswana, Namibia, Lesotho und Swasiland – dies sind neben dem Krüger-Nationalpark, der Serengeti, Ngorogoro, Masai Mara, Kalahari, und der Etoscha-Pfanne die Ziele der neuen Camp Challenge von Kuga-Tous aus Kulmbach, die erstmals auf der CMT präsentiert wird. Die 130-Tage-Tour führt vom 1. April bis 10. August 2012 zu den Naturschönheiten Afrikas.

LMC: Carbon I 675 heißt die Sonderedition, mit der Reisemobilhersteller LMC aus Sassenberg in Westfalen nach Stuttgart kommt. Das integrierte Fahrzeug basiert auf dem LMC Explorer, zeichnet sich aber durch ein eigenständiges Außendesign und eine aufwendige Sonderausstattung aus. Erstmals auf der CMT präsentiert LMC ein Sondermodell in der Breezer-Van-Baureihe; es kostet 56.990 Euro. Wohnwagen-Fans stellt LMC mit dem Spring 503 E ein Sondermodell in der Musica-Baureihe vor, dessen Preisvorteil bei 5600 Euro liegt.

Morelo: Auf die Reisemobil-Oberklasse konzentriert sich der neue Hersteller Morelo aus Burghaslach. Kurz nach der Premiere auf der CMT gehen die Baureihen Palace und Manor im neuen Betrieb in Produktion. Die Preise starten bei 139.000 Euro. Drei Fahrzeuge zeigen die Newcomer um Jochen Reimann auf der CMT.

Movera: Gleich mehrere Produktneuheiten präsentiert der Zubehörspezialist der Hymer-Gruppe auf der CMT - etwa einen Sonnenschirmhalter, der sich fast von selbst in die Erde bohren soll, ein Trekkingzelt im Renndesign oder einen teleskopierbaren Eiskratzer mit Besen, der ideal für größere Fahrzeuge ist, aber auch H0-Modelle von Hymer-Mobilen.

MTH Zeltbau: Die Zelttüftler aus Schechingen stellen auf der CMT eine Neuheit vor, über die sich vor allem Dauercamper freuen können: einen Pavillon, bei dem die Seitenwandplanen elektrisch per Fernbedienung aufgerollt werden.

Muwistar: Hinter diesem Namen steht Gerhard Euchendorfer aus Weilheim an der Teck. Er stellt ungewöhnliche Möbelmodule vor, die sich zur Nutzung im Freizeitmobil, auf der Jacht, auf Berghütten oder als Standmodule bei Messen eignen.

Niesmann + Bischoff: Im Modelljahr 2011 steht bei dem Premiumhersteller die komplett überarbeitete Arto-Baureihe im Mittelpunkt. Mit dem Arto 74 E und dem Arto 79 R feiern in Stuttgart auf der CMT gleich zwei Modellvarianten Premiere. In den Artos findet man jetzt viele Elemente aus der höherwertigeren Flair-Baureihe.

Phoenix: Maxi-Liner nennt Phoenix die neue Premium-Baureihe auf Iveco Daily. Die Messepremiere erfolgt auf der CMT 2011. Die Maxi-Liner-Baureihe fängt beim Modell 7300 RSL mit Längshubbett, Raumbad und Hecksitzgruppe an und bietet drei weitere Varianten auf dem sechs Tonnen-Chassis. Acht verschiedene Modelle sind standardmäßig auf dem 6,5-Tonnen-Chassis von Iveco verfügbar.

Pössl: Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums präsentiert der e Kastenwagenausbauer einen besonders gut ausgestatteten Campscout, der unter anderem mit einer Vierkammer-Vollluftfederung ausgestattet ist. Das Schönste: Die CMT-Besucher können das Kastenwagen-Reisemobil im Rahmen einer Verlosung gewinnen.

Seabridge: Der Düsseldorfer Spezialist für geführte Reisemobiltouren hat zur CMT zwei absolut ungewöhnliche Reisen im Angebot - darunter die wohl längste Tour, die jemals organisiert wurde: ein 18-monatiger Trip im Mobil „round the World" durch Europa, Afrika, Asien, Ozeanien und Amerika. „Nur" 130 Tage lang ist dagegen eine wohl ebenfalls einmalige Tour von Kapstadt zum Kilimanjaro.

T.E.C.: Mit einem neuen Leichtbau-Alkoven-Reisemobil kommt T.E.C. nach Stuttgart. Das Modell FreeTEC XS light ist 6,96 Meter lang und bietet dank Leichtbau umfangreiche Zuladungsreserve. Der Preis liegt bei 42.900 Euro. Bei den Caravans zeigt der westfälische Hersteller erstmals das Modell Weltbummler 483 TE Energy. Den kompakten Grundriss gibt es zum Start mit einem Preisvorteil von fast 4000 Euro für 17.900 Euro.

Ten Haaft: Die Spezialisten für innovative mobile Satellitenanlagen aus Göbrichen bei Pforzheim präsentieren auf der CMT eine weitere Version der nagelneuen nachführenden Kuppelantenne Oyster Satdome 50 GS, die den TV im Reisemobil auch während der Fahrt ermöglicht. Künftig sind Programme in HD-Qualität empfangbar. Die Preise starten bei 2.890 Euro.

Teleco: Die italienischen Entwickler von Satelliten-Empfangsanlagen stellen in Stuttgart eine halbautomatische, motorisch angetriebene Version vor, mit der die Campingfans schneller als bisher auf Empfang sein sollen.

Tischer: Eine Premiere für die Fans von Pick-up-Reisemobilen: Tischer stellt in Stuttgart auf dem neuen Amarok Doppelkabiner von Volkswagen die neue Wechselkabine Trail 220 vor. Die Kombination ist offroad-tauglich und ist mit Vollausstattung für 65.637 Euro zu haben.

Wanner: Infinity 740 heißt die neueste Reisemobil-Kreation, die Karlheinz Wanner aus Dettingen/Teck auf der CMT 2011 zeigt. Typisch Wanner: das noble Mobil hat eine Monocoque-Karosserie. Es ist auf Iveco- oder Mercedes-Fahrgestell lieferbar. Der Messepreis startet bei 99.900 Euro.

Walkermobile: Eine absolute Weltneuheit bringt Stefan Walker aus dem niederbayerischen Haibach mit zur CMT: den Variocamper, ein richtiges Haus auf Rädern. Es handelt sich um einen Wohnwagen mit Satteldach, der unter anderem mit Original-Wohnhausfenstern ausgestattet ist.

Weinsberg: Der Hersteller aus dem Bayerischen Wald kommt mit gleich sieben neuen Grundrissen zur CMT. Das Reisemobil TI 650 MEG ist eine Einzelbettenvariante und ab 37.990 Euro zu haben. Wer lieber auf ein quer eingebautes Doppelbett im Heck steht, kann sich das neue Mobil TI 650 MGH anschauen. Schließlich bietet Weinsberg mit dem TI 700MX noch eine Queensbett-Variante an. Dazu gesellen sich in den Stuttgarter Messehallen noch vier Wohnwagen-Premieren. Die Modelle sind in unterschiedlichen Aufbaulängen zwischen 9990 und 17.900 Euro zu haben.

Wilk: Zusammen mit Rosi Mittermaier und Christian Neureuther hat der Wohnwagenhersteller ein Sondermodell entwickelt, den Vida Natura 400 FD. Er geht mit speziellen Ausstattungsdetails auf das Thema Outdoor ein. Seine Premiere feiert dieser Caravan auf der CMT 2011.

Wochner: Anders als bisher rücken die Mobile von Wochner ins Blickfeld, denn die Manufaktur vom Bodensee spendiert den Fahrzeugen nicht nur neue, gefälligere GfK-Heckteile, sondern auch eine überarbeitete Inneneinrichtung.

13.12.10

[zurück zur Startseite]

© 2010 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG