WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 19. Juni 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Überlastete Straßen und Baustellen sorgen für Staus

(hr) (adac) Auf der Fahrt in den Urlaub müssen Autoreisende auch in diesem Jahr mit Behinderungen rechnen. Besonders an den Wochenenden wird es laut ADAC auf den wichtigen Auslandsrouten hoch hergehen.

Auf der österreichischen Tauernautobahn (A 10) ist wieder mit erheblichen Behinderungen zu rechnen. Grund dafür sind die bei hohem Verkehrsaufkommen notwendigen Blockabfertigungen vor dem Tauerntunnel und Katschbergtunnel. Ihnen weicht man am besten über die Katschbergbundesstraße (Bergerfahrung nötig, nur für Pkw bis 3,5 t), die Tauernschleuse (Autoverladung) sowie die Felbertauernstraße aus.

Weitere unfreiwillige Stopps drohen auf der A 10 wegen Fahrstreifenreduzierung in den Abschnitten Rennweg – Raststation Eisentratten und Gmünd-Maltatal – Knoten Spittal-Millstätter See in Kärnten. Problemstrecken in Österreich sind wegen regelmäßiger Überlastung die Brennerautobahn A 13 vor der Mautstelle Schönberg und die Fernpassstrecke sowie wegen zahlreicher Baustellen die Inntalautobahn A 12 bei Innsbruck sowie die Westautobahn A 1 Salzburg – Wien.

Lange Aufenthalte werden Autourlauber vor dem Schweizer Gotthardtunnel, der am 30. Juni wieder für den Verkehr freigegeben wurde, vor allem in Richtung Süden einkalkulieren müssen. Auf der Strecke A 1 Bern – Zürich müssen Reisende ebenfalls große Geduld aufbringen.

An den Ferienwochenenden ist auf der gesamten italienischen Brennerautobahn zwischen dem Brenner und Modena, und hier vor allem vor der Mautstelle Sterzing, mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Kroatien-Urlauber, die über die italienische Stadt Triest zur Südspitze der Halbinsel Istrien wollen, müssen auf der südöstlichen Umfahrung von Triest, der SS 202 (die Verlängerung der A 4) mit längeren Fahrzeiten durch Baustellen rechnen. Weitere Staufallen: die beiden einröhrigen Tunnel Mala Kapela (bei Josipdol) und Sveti Rok (nördlich von Zadar) auf der A 1.

In Polen bleiben Autofahrer ebenfalls von Baustellenengpässen nicht verschont. Auf der Autobahn A 4 Görlitz – Breslau – Krakau ist die Baustellendichte im Großraum Breslau besonders hoch.

03.07.06

[zurück zur Startseite]

© 2006 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG