WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 16. Juli 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Caravaning-Neuheiten in Stuttgart - Partnerland Dänemark präsentiert sich

(Foto:Archiv)

(hr) Rund 500 Caravans und Reisemobile jeglicher Größe zeigen bei der Messe "Caravan - Motor - Touristik" (CMT) auf dem Stuttgarter Killesberg vom 15. - 23. Januar 2005, wie schön der Urlaub in den eigenen rollenden vier Wänden sein kann. Wenngleich die Wohnwagen bei den Neuzulassungen 2004 die Nase - noch - knapp vor den Reisemobilen hatten, so sind es doch eindeutig die motorisierten Ferienheime, die die Trends setzen und auch im Mittelpunkt der nächsten CMT stehen. Fast eine halbe Million Reisemobile sind allein in Deutschland registriert, Tendenz: kräftig steigend.
Und weil nach Erhebungen des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD) nun 52 Prozent der Mobilbesitzer und 45 Prozent aller Caravaner sich ernsthaft mit der Anschaffung eines neuen Fahrzeugs beschäftigen, hofft die Industrie, dass sich die Nachfrage auf der wichtigsten Publikumsmesse für Touristik und Freizeit, der CMT, fortsetzt. Die Zeichen dafür stehen gut, denn die Hersteller von Wohnwagen und Wohnmobilen treten mit einer umfassenden Produktoffensive in Stuttgart an.
Zwei große Entwicklungen kennzeichnen den Reisemobiljahrgang 2005: Angesichts der überall grassierenden "Geiz-ist-geil"-Mentalität bieten die Reisemobilproduzenten soviel günstige Einsteigermodelle wie noch nie. Komplett ausgestattete rollende Ferienhäuser mit Motor können auf dem Killesberg für weniger als 30.000 Euro gleich im Dutzend bestaunt werden. Mit "Winner" oder "Sunlight" (made by Dethleffs) sind in diesem Preissegment sogar ganz neue Marken 2005 erstmals in den Stuttgarter Messehallen vertreten.
Auch bei den Modellen gibt es eine deutliche Entwicklung. Weil immer mehr Paare in den besten Jahren komfortable und doch flexible Reisemobile für sich und ihre Freizeitgestaltung entdecken, sind die sogenannten Teilintegrierten so gefragt wie nie. Mehr als jedes dritte Fahrzeug, das bei den deutschen Herstellern vom Band läuft, gehört mittlerweile zur Gattung dieser Mobile, bei der sich der Wohnraum windschnittig an das Original-Fahrerhaus anschmiegt - nicht wie bei den klobigen Aufbauten der Alkoven-Reisemobile, deren Marktanteil abnimmt. Viel Bewegung ist derzeit obendrein auf dem Markt der Basisfahrzeuge, wo sich vor allem Ford, Opel und Renault anschicken, den etablierten "Platzhirschen" Fiat und Mercedes Anteile streitig zu machen. Somit wird die Auswahl für die Interessenten auf der CMT 2005 so groß wie nie zuvor.

Das Stuttgarter Messegelände wird während der CMT auch das größte Schaufenster für Zubehör aller Art - denn ob Zeltler, Caravanbesitzer oder Reisemobilist: Jeder macht sich seine Urlaubsumgebung mit Zubehör passend.
Der Trend geht auch hier zu mehr Luxus und Komfort. In vielen Freizeitfahrzeugen hat modernste Multimediatechnik längst Einzug gehalten. Ob Satellitenempfänger, DVD-Spieler, Navigationssysteme, drahtloser Internetzugang oder Flachbildschirme - vor allem in Reisemobilen sind diese Dinge immer mehr zu finden. Nach Erhebungen des CIVD investieren die Käufer eines Fahrzeugs durchschnittlich noch mehr als 5000 Euro zusätzlich in das individuell zugeschnittene Zubehör.

Besonders im Mittelpunkt steht im "C"-Teil - dem flächenmäßig größten der CMT - das Caravaning-Partnerland Dänemark. Das kleine Land zwischen Nord- und Ostsee glänzt als eine Campingnation par excellence mit nicht weniger als 510 autorisierten und klassifizierten Campingplätzen. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: heile Natur, tolle Strände und viele Attraktionen - vom Legoland in Billund bis zu den gigantischen neuen Brücken über den Storebelt oder den Öresund. So passt Dänemark ganz besonders gut in das Erwartungsfeld vieler Caravaningurlauber.

Weil sich die CMT längst als Leitmesse für die Caravaning-Industrie entwickelt hat, nutzen die Hersteller die Stuttgarter Messehallen gerne als Forum für die Vorstellung neuer Modelle. So wird es auch 2005 wieder mehrere Weltpremieren und eine Reihe von Sondermodellen bei Caravans und Wohnmobilen geben. Und passend zu diesem Freizeitboom richtet die Messe auch wieder einen Reisemobilstellplatz auf Zeit ein. Während der CMT können die mobilen Besucher erstmals auf dem P8, direkt am Messe-Haupteingang Süd, übernachten - Strom und Entsorgung inklusive. Die Park- und Übernachtungsgebühr beträgt 12 Euro. Das Platzangebot ist doppelt so groß wie bisher.

Die CMT 2005 ist vom 15. - 23. Januar täglich von 10 - 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 11 Euro, ermäßigt 7 Euro. Im Bereich des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart wird wieder eine Kombikarte aufgelegt, die die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln beinhaltet. Für späte Messebesucher gibt es täglich ab 15.30 Uhr eine "Happy Hour Card" zum Preis von 5 Euro - allerdings ohne VVS.

Infos im Internet:
www.messe-stuttgart.de


13.11.04

[zurück zur Startseite]

© 2004 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG