WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Samstag, 18. August 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Vom Navigationssystem in den Stau gelotst

(Quelle:ADAC)

(hr) (adac) Hochwertige Navigationssysteme können dank Traffic Message Channel (TMC) dem Autofahrer nicht nur den richtigen Weg weisen, sie bauen auch Verkehrsmeldungen und Stauhinweise in ihre Routenvorschläge ein. Das funktioniert aber nur dann zu 100 Prozent zuverlässig, wenn das Gerät mit der neuesten Software ausgestattet ist. Laut ADAC sind praktisch alle derzeit eingesetzten Navigationsgeräte noch nicht mit dem Softwareupdate "TMC Update 3.0" aufgerüstet. Das kann in Einzelfällen dazu führen, dass unvollständige Staumeldungen, verfrühte Ableitungen von der Autobahn oder falsche Ortsangaben den Autofahrer in die Irre oder in den Stau leiten.

Die Aufrüstung des Kartenmaterials auf CD-ROM oder DVD umfasst mehr als 500 Änderungen und ist derzeit noch nicht für alle Gerätetypen verfügbar (siehe ADAC-Infogramm). Aber auch nicht alle Geräte, die noch in den Regalen der Händler auf Kunden warten oder in Neufahrzeugen ausgeliefert werden, verfügen schon über die neueste TMC-Softwareversion. Eine Nachrüstung ist teuer - 150 bis 400 Euro kann es kosten, die Stauumfahrungsfunktion wieder zu 100 Prozent einsatzfähig zu machen.

Aber auch mit neuester TMC-Software kann ein Navigationsgerät versagen. Dann nämlich, wenn der eingestellte Sender auf "Pay-TMC", einen gebührenpflichtigen Stauinformationsdienst, umgestiegen ist. Dann können Autofahrer den gemeldeten Stau zwar über den Sender hören, das Navi "hört" ihn jedoch nicht. Hier hilft nur eines: einen anderen Sender einstellen. Die Anzeige "TMC" ist keine Garantie für den tatsächlichen Empfang der Daten, da es einige Radiosender, die kein kostenloses TMC mehr senden, versäumt haben, diese Kennung aus dem Radiosignal zu löschen. Folgende Sender bieten weiterhin kostenlos TMC-Stauinfos über digitalen Verkehrsfunk an:

Antenne Bayern, BR3 (Bayerischer Rundfunk), DLF (Deutschlandfunk), D-Radio (Deutschlandradio), HR1, HR2, HR3 (Hessischer Rundfunk), MDR1 Sachen Anhalt Sachsen Thüringen JUMP (Mitteldeutscher Rundfunk), NDR 2 (Norddeutscher Rundfunk), RB (Radio Bremen), RBB 88,8 (Info Radio, Antenne Brandenburg), SR 1 und Europawelle, SR 3 Saarlandwelle (Saarländischer Rundfunk), SWR 1, BW, SWR 1 RP, SWR 2, SWR 3 (Südwestrundfunk), Eins Live, WDR 2, WDR 3, WDR 4, WDR 5, Funkhaus Europa (Westdeutscher Rundfunk).

26.07.04

[zurück zur Startseite]

© 2004 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG